Menu

Fachoberschule der HOGA

Weg frei zum Studium

Mit einer zweijährigen Ausbildung an unserer Fachoberschule können Sie die Fachhochschulreife in den Fachbereichen Sozialwesen oder Wirtschaft & Verwaltung erlangen. Das Fächerangebot umfasst den allgemeinbildenden Unterricht und berufsorientierte Schwerpunkte.

Schwerpunkt im Fachbereich Sozialwesen ist das Fach Pädagogik & Psychologie. Im Bereich Wirtschaft & Verwaltung liegt der Schwerpunkt auf Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschaftsrecht. Nach einem erfolgreichen Abschluss steht Ihnen der Weg zu einem Studium an einer Fachhochschule und einigen Studiengängen an Universitäten offen.

Mehr Informationen zur Fachoberschule der HOGA  finden Sie in unserem E-Flyer.

Für die Fachoberschule bewerbenFachoberschule


Ausbildungsziel: Fachhochschulreife

Ausbildungsdauer: 2 Jahre – Vollzeit

Beginn: Jeweils zum Schuljahresbeginn im Bundesland Sachsen

Aufbau:

  • Die Klassenstufe 11 wird im Wechsel zwischen Theorie und Praxis absolviert.
  • Die Praktika, welche den Schülern die Möglichkeit bieten erste berufliche Erfahrungen zu sammeln, werden auf Wunsch von uns vermittelt, betreut und ausgewertet. Die Praktikumsbetriebe richten sich hierbei nach der gewählten Fachrichtung. Im Sozialwesen sind dies z.B.: Kindergärten, Seniorenheime, Krankenhäuser und gemeinnützige Institutionen. Bei der Fachrichtung Wirtschaft & Verwaltung sind Praktika in Unternehmen der freien Wirtschaft möglich.
  • In der Klassenstufe 12 werden Sie in intensivem Vollzeitunterricht auf die Prüfungen vorbereitet, welche im Sommer stattfinden.
  • Teil der Fachoberschule sind auch immer wieder anspruchsvolle Projekte. So erforschten unsere Schüler in den letzten Jahren die Methoden zur Disziplinierung schwererziehbarer Jugendlicher in der DDR im Jugendwerkhof Torgau. Ein weiteres Highlight war der „Denk‘ mal“ – Geschichtsunterricht vor und mit den Denkmälern Dresdens.
 

Für die Fachoberschule bewerbenZugangsvoraussetzung für die Fachoberschule


Um an der Fachoberschule der HOGA Schulen Dresden aufgenommen zu werden, müssen Sie eine der beiden Zulassungskriterien erfüllen: einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss

Für die Fachoberschule bewerbenIhre Fächer


  • Sozialwesen: Im Sozialwesen geht es um Menschen und die Erkenntnis, dass wir alle ein Teil der Gesellschaft darstellen. Welche sozialen Gefüge gibt es innerhalb einer Gesellschaft? Wie empfinden Menschen und wie nehmen sie sich und andere wahr? Wie verhalten sich Menschen in verschiedenen Situationen unter verschiedenen Umständen? Warum verhalten sie sich so? Wie lernen Menschen und wie entwickeln sie sich? Wie können wir Menschen helfen mit Konflikten und besonderen Situationen umzugehen? Diese und weitere spannende Fragen werden in der Fachrichtung Sozialwesen erforscht und beantwortet. Die Schüler erarbeiten und bewerten in diesem Zusammenhang die Rollen von Psychologie und Pädagogik und lernen, wie sie Menschen in unterschiedlichsten Situationen helfen und unterstützen können.
  • Wirtschaft & Verwaltung: In der Wirtschaft geht es um Firmen, Handeltreibende, Unionen und Länder. Welchen Einfluss haben Steuern auf den Wirtschaftskreislauf? Welche Rechte und Pflichten haben Unternehmen in der freien Wirtschaft? Wie können Märkte reguliert werden und was bedeutet das für den Verbraucher?  Welche Aspekte muss ich bei wirtschaftlichen Entscheidungen in einem Unternehmen beachten?In der Fachrichtung Wirtschaft & Verwaltung beschäftigen sich die Schüler mit Themen rund um die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Hier lernen die Fachoberschüler, wie sie die wirtschaftliche Situation von Ländern, Branchen und Unternehmen einschätzen und beeinflussen können.
 
  • Fächer in der 11. Klasse: Musik*, Kunst*, Deutsch, Recht, Mathematik, Englisch, Ethik, Fachpraktischer Unterricht, Informatik, Biologie*, Chemie, Pädagogik & Psychologie oder Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Sozialkunde
  • Fächer in der 12. Klasse: Musik*, Kunst*, Deutsch, Recht, Mathematik, Englisch, Ethik, Fachpraktischer Unterricht, Informatik, Biologie*, Chemie, Sport, Geschichte, Pädagogik & Psychologie oder Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Sozialkunde
  *entfällt bei der Fachrichtung Wirtschaft/Verwaltung

Für die Fachoberschule bewerben

Karrieremöglichkeiten


Die Fachhochschulreife, welche Sie an der HOGA erreichen können, berechtigt Sie für Fachhochschulstudien jeder Art.

Je nach Fachrichtung sind im Anschluss natürlich verschiedene Studiengänge an Fachhochschulen möglich. Für die Fachrichtung Sozialwesen empfiehlt sich z.B.: Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialwissenschaften, Elementar- und Hortpädagogik, Bildung & Erziehung in der Kindheit oder Sozialwesen.

Die Fachrichtung Wirtschaft & Verwaltung legt ein weiterführendes Fachhochschulstudium in z.B.: Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaft, Marketing & Verkauf, Controlling & Management, Wirtschaftsrecht, Tourismus & Event, International Business oder Marketingmanagement nahe.

Kosten und Finanzierung


Schulgeld ab dem SJ 2018/19: 99,00 €/ Monat

einmalige Aufnahmegebühr: derzeit 80,00 €

Kopierkosten: derzeit 40,00 €/ Jahr

weitere Kosten:  Graphiktaschenrechner, Nachschlagewerke und Gesundheitsbelehrung (nur bei Sozialwesen)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die entstehenden Kosten (Schulgeld, Miete, Fahrtkosten etc.) zu decken. Auf einige Möglichkeiten möchten wir Sie an dieser Stelle hinweisen. Gute Noten und langjährige Treue zahlen sich bei uns aus. Mit unserem Bonussystem können Sie bis zu 50 % im 1. Jahr von Ihrem Schulgeld gutgeschrieben bekommen. Grundsätzlich ist das jährliche Schulgeld bei der Einkommenssteuererklärung der Erziehungsberechtigten absetzbar. Weiterhin besteht der Anspruch auf Kindergeld auch nach dem 18. Lebensjahr, solange sich das Kind in der Aus- bzw. Weiterbildung an unserer Schule befindet bis max. zum 25. Lebensjahr. Die Aus- und Weiterbildungen an der HOGA sind förderfähig gemäß dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bzw. dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Aus diesem Grund kann ein Antrag auf "Schüler-BAföG" (Aus- und Weiterbildung), "Meister-BAföG" (nur bei Weiterbildung) bzw. "Bildungskredit" (Aus- und Weiterbildung) gestellt werden. Auch die Schülerbeförderungskosten (Fahrtkosten) können auf Antrag erstattet werden. Außerdem werden durch den Status "Schüler", den man während der Aus- und Weiterbildung an der HOGA hat, vor allem im Freizeitbereich viele Möglichkeiten mit ermäßigten Preisen (z.B. Eintritts- und Fahrkarten) geboten. Nähere Informationen erhalten Sie auf den offiziellen Internetseiten:

Wichtige Termine für Interessenten der Fachoberschule


Informationsabende & Tage der offenen Tür Aufgrund der großen Nachfrage empfehlen wir allen Interessenten Ihre Bewerbung für das Schuljahr 2018/19 zeitnah an uns zu schicken. Wir haben keine Bewerbungsfrist und bearbeiten jede Bewerbung umgehend.

Messepräsenz

folgt demnächst Änderungen vorbehalten

Für die Fachoberschule bewerbenDie Fachoberschule der HOGA ist die beste Wahl, weil:


  • unsere Absolventen jeden Studiengang an der Fachhochschule besuchen können. Eine Fachhochschulreife, die  sie an der HOGA erworben haben, schränkt die Weiterbildungsmöglichkeiten nicht auf Wirtschaft oder Sozialwesen ein.
  • wir gesteigerten Wert auf intensive Prüfungsvorbereitung legen und unsere Schüler intensiv auf die Abschlussprüfungen vorbereiten.
  • der Unterricht größtenteils in Doppelstunden erteilt wird.  Dabei können unsere Pädagogen intensiver und individueller mit den Schülern arbeiten und den Lehrstoff somit besser vermitteln. Unsere Schüler haben dadurch weniger Fächer pro Tag  und müssen dadurch weniger Unterrichtsmaterialen mit in den Unterricht bringen.
  • wir mehr Mathematikunterricht erteilen als staatlich vorgeschrieben. Viele Schüler haben in diesem Fach, was besonders in der Fachoberschule sehr anspruchsvoll ist, Schwierigkeiten. Der Sachsendurchschnitt der Abschlussprüfung lag in den letzten Jahren kontstant bei der Note 4. An der HOGA wird mehr Mathematik unterrichtet als an anderen Schulen, damit der Stoff intensiver und besser vermittelt werden kann.
  • unsere hauseigenen Praktikumsbetreuer die Vermittlung der Praktikumsplätze in Dresden auf Wunsch übernehmen. Wir arbeiten sowohl mit Seniorenheimen, Kindergärten, Krankenhäusern und anderen sozialen Einrichtungen als auch mit Unternehmen der freien Wirtschaft zusammen.

FAQs - häufig gestellte Fragen zur Fachoberschule

Unterrichtet die HOGA nach staatlichen Lehrplänen? Ja. Wir sind eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft. Das bedeutet, dass wir uns an die Vorgaben und Lehrinhalte des Freistaats Sachsen halten und unsere Abschlüsse vollwertig anerkannt sind. Ÿ Ist die gewählte Fachrichtung entscheidend für meine spätere Studien- oder Berufswahl? Nein. Die Fachrichtungen Sozialwesen oder Wirtschaft & Verwaltung sind lediglich Vertiefungen, welche den Grundstein für Ihre Studien- oder Berufswahl sein können – aber nicht müssen. Für ein späteres Studium an einer Fachhochschule ist die Fachrichtung, welche Sie an der HOGA gewählt haben, nicht ausschlaggebend. Sie können, nach erfolgreichem Abschluss an der HOGA, alle angebotenen Studienrichtungen belegen bzw. alle Berufe erlernen. Ÿ Wie setzen sich die Klassen zusammen? Hierfür kann man keine allgemeine Aussage treffen, da sich die Zusammensetzung jedes Jahr ein wenig anders aufzeigt. Generell haben die Klassen eine ausgewogene Verteilung von Mädchen und Jungen. Ÿ Sind die Ferienzeiten die gleichen wie an öffentlichen Schulen? Generell entsprechen die Ferienzeiten denen des Freistaates Sachsen. Ÿ Wann beginnt der Unterricht? In der Regel beginnt der Unterricht 08:15 Uhr. In Ausnahmefällen ist ein Unterrichtsbeginn bereits 07:20 Uhr möglich. Die präzisen Basisstundenpläne finden Sie unter: www.hoga-schulen.de Ÿ Muss/Darf ich mich selbst um meinen Praktikumsplatz kümmern? Nein. Die Vermittlung, Organisation, Betreuung und Auswertung der Praktika in Dresden übernehmen wir für Sie. Dabei legen wir viel Wert auf Kontinuität. Dies bedeutet, dass Sie den Praktikumsbetrieb nur im Ausnahmefall wechseln sollten – nach Rücksprache mit den Verantwortlichen an der HOGA. Ÿ Warum beinhaltet die Ausbildung an der Fachoberschule der HOGA so viele Praktika? Es entspricht unserer Philosophie Ihnen so viel Praxiszeit wie möglich zu gewähren. Die Praktika dienen als Berufsorientierung. Weiterhin bieten sie die Möglichkeit, die erlernte Theorie in die Praxis umzusetzen. Da Sie das zweite Jahr zur intensiven Prüfungsvorbereitung benötigen, finden die Praktika im ersten Jahr statt. Ÿ Muss ich in jedem Fall ein Gesundheitszeugnis vorlegen? Nein. Das Gesundheitszeugnis, welches Sie nach der Gesundheitsbelehrung durch das Gesundheitsamt erhalten, müssen Sie nur vorlegen, wenn dies Ihr Praktikumsbetrieb in der Fachrichtung Sozialwesen fordert. Ÿ Bieten Sie auch Unterkünfte für auswärtige Schüler? Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der KLK Vermietungsgesellschaft zusammen, welche möblierte Einzimmerwohnungen vermietet. Die KLK hat sich über die Jahre auf die Bedürfnisse der HOGA-Schüler spezialisiert und ist unser Exklusivpartner. Ÿ Bis wann muss ich meine Bewerbung einreichen? Wir haben keinen Bewerbungsstichtag. Wir kümmern uns zeitnah um jede Bewerbung und laden die Bewerber zu Vorstellungsgesprächen ein. Auf Grund der große Nachfrage füllen sich die Klassen allerdings sehr schnell, so dass wir jedem Interessenten empfehlen, sich bereits vor dem Erhalt des Halbjahreszeugnisses zu bewerben.