Menu

Hotelmanagementschule der HOGA

International. Vielseitig. Krisensicher.

Die anspruchsvolle Ausbildung zum Hotelfachmann (w/m) vermittelt Ihnen Fachwissen u. a. im Projektmanagement, Controlling, Marketing sowie Personalmanagement und bildet damit Ihre Basis für eine erfolgreiche Karriere in der Tourismusbranche. Die Kombination der Inhalte einer IHK-geprüften Ausbildung und der Wirtschafts- und Tourismuslehre des HOGA Examens, ist ein innovatives und einzigartiges Ausbildungskonzept, welches mit einem verkürztem Studium zum Bachelor of Arts in Tourismus ergänzt werden kann.

Berufspraktische Erfahrungen sammeln Sie bei uns und unseren renommierten Partnern in Deutschland. Im dritten Ausbildungsjahr findet ein, auf Wunsch von uns vermitteltes, 6 – 8 monatiges Praktikum, vorzugsweise im Ausland, statt. Unsere Schüler absolvieren ihre Praktika unter anderem in China, Kuwait, Russland, Spanien, Tansania, Jamaika, Thailand und den USA.

Mehr Informationen zur Hotelmanagementschule finden Sie in unserem E-Flyer.

dvb

An der Hotelmanagementschule bewerbenHotelmanagementschule

Ausbildungsziel: IHK-geprüfter Hotelfachmann (w/m), HOGA Examen und Bachelor of Arts

 Ausbildungsdauer: 3 Jahre - IHK Prüfung und HOGA Examen 4 Jahre - IHK Prüfung und Bachelor

Beginn: Jeweils zum Schuljahresbeginn im Bundesland Sachsen

Kleidung: Wir achten auf ein gepflegtes Erscheinungsbild unserer Hotelmanagementschüler. Als Standard hat sich bei unseren angehenden Nachwuchskräften Blazer oder Jacket etabliert.

Berufsausbildung: Schwerpunkte der IHK-geprüften Berufsausbildung sind unter anderem die Lernfelder Service, Warenkunde, Menükunde, Hotelorganisation, Marketing, Managementprozesse, Projektplanung und Empfang. Die Abschlussprüfungen finden in schriftlicher und praktischer Form vor der Industrie- und Handelskammer Dresden statt.

HOGA Examen und Bachelor of Arts: Zusätzlich zur Berufsausbildung werden unter anderem Tourismus-Betriebswirtschaftslehre, Accounting, Tourismusmarketing, Informatik, Wirtschaftsmathematik und Human Resources unterrichtet. Diese Fächer werden auf sehr hohem Niveau unterrichtet und das erfolgreiche Bestehen ist die Zugangsvoraussetzung zum Bachelor of Arts. Dieser kann, nach Bestehen des HOGA Examens, innerhalb eines weiteren Jahres erreicht werden.

Praktika:
  • Vier Praktikumsblöcke im ersten sowie im zweiten Ausbildungsjahr (jeweils zwischen 2-4 Wochen) in einem Hotel in Dresden. Die Praktika werden durch die HOGA vermittelt, betreut und ausgewertet
  • 6-8 monatiges Auslandspraktikum im dritten Ausbildungsjahr. Auch hier vermitteln wir auf Wunsch Praktikumsplätze weltweit.
Zusatzangebote:
  • Sprachangebote (z. B. Spanisch)
  • Gastvorlesungen
  • Bewerbertraining
  • Vertiefungsangebote für Prüfungsfächer
Ihre Fächer:
  • Accounting: Grundkenntnisse der Bilanzierung sowie der Durchführung der Auswertung wirtschaftlicher Vorgänge.
  • Tourismus BW: Strategische Entscheidungen in Tourismusunternehmen sowie Revenue Management, Benchmarking und Themenmarketing.
  • Wirtschaftsinformatik: Anwendung von Excel und Datenbanksystemen in praxisbezogenen Komplexaufgaben.
  • Wirtschaftsmathematik: Zinseszins, Tilgungsrechnungen, lineare Optimierung sowie Lagerhaltungsmodelle.
  • Rechtslehre: Grundlagen des deutschen Reiserechts und des europäischen Reiseveranstaltungsrechts sowie Reisemängel und ihre Rechtsfolgen.
  • Tourismusmarketing: Entwicklung, Implementierung und Analyse strategischer und operativer Marketingkonzepte in Tourismusunternehmen.
  • Human Resources: Organisation des internationalen Personalmanagements - dieses Fach vermittelt Ihnen Kenntnisse in Personalgewinnung, -beurteilung, -motivation, -honorierung und -führung.
  • Rechnungswesen: Grundkenntnisse der betrieblichen Steuerlehre und Anwendung verschiedener Kostenrechnungsverfahren
  • Betriebswirtschaftslehre: Tourismusnachfrage und -angebot sowie die Ermittlung von Absatzmärkten und Marktsegmenten.

Zugangsvoraussetzungen für die HotelmanagementschAn der Hotelmanagementschule bewerbenule

  • Sehr guter oder guter Realschulabschluss
 
  • Abitur bzw. Fachhochschulreife, wenn der Bachelor of Arts in Tourismus gewünscht ist
 
  • Gute Sprachkenntnisse und eine Sprachenaffinität
 
  • Ausgezeichnete Umgangsformen und eine offene Persönlichkeit
 
  • Gesundheitszeugnis

An der Hotelmanagementschule bewerbenBachelorstudium

Die Ausbildung an der Hotelmanagementschule qualifiziert Sie für den Besuch eines verkürzten Bachelorstudiengangs an unseren Partnerhochschulen. Die Zugangsvoraussetzung ist hierbei das bestandene HOGA Examen, welches vor Antritt des Auslandspraktikums absolviert wird. Bei der Wahl Ihres Bachelorstudiengangs stehen Ihnen unterschiedliche Optionen bei unseren Kooperationspartnern zur Verfügung:

University College Birmingham – BA in International Tourism & Hospitality

Der Vollzeit Studiengang, welcher mit dem Bachelor of Arts in International Tourism und Hospitality Management abschließt, wird von der University of Birmingham akkreditiert und ist europaweit anerkannt. Im Anschluss an die Ausbildung an den HOGA Schulen Dresden, beträgt die Studienzeit zwei Semester. Der Studiengang wird auf Englisch durchgeführt und kann durch attraktive Studienkredite, welche von der britischen Regierung vergeben werden, finanziert werden. Das Studienprogram wurde zusammen mit dem „Institute of Hospitality“ und dem „Institute of Travel & Tourism Centre of Excellence“ ausgearbeitet und verspricht einen hohen akademischen Standard.

Fachhochschule Dresden – BA in Tourismus & Eventmanagement

Schüler, welche die Hotelmanagementschule besuchen, können nun auch von unserem  Kooperationspartner in Dresden profitieren. An der FH Dresden werden bereits während des Auslandspraktikums erste Online-Seminare aus der Ferne abgeschlossen. Mit erfolgreichem Bestehen des HOGA Examens und der abschließenden IHK-Prüfung zum Hotelfachmann (w/m) beginnen Sie Ihr Studium an der Fachhochschule Dresden, welches mit dem Bachelor of Arts in Tourismus & Eventmanagement abschließt. Ein Vollzeitstudium schließt nach drei Semestern ab und qualifiziert Sie für ein weiterführendes Masterstudium. Sollten Sie nach Abschluss an der Hotelmanagementschule, also mit Abschluss einer Berufsausbildung, sofort ins Berufsleben wechseln wollen, können Sie das Bachelorstudium auch berufsbegleitend absolvieren.

An der Hotelmanagementschule bewerbenIhre Karrieremöglichkeiten

Die Tourismusbranche bietet weit mehr als die Hotellerie. Diese Ausbildung ist daher nicht ausschließlich auf das Hotelfach, sondern auf die internationale Tourismusbranche ausgelegt. Reiseveranstalter, Eventmanagement Firmen, Fluggesellschaften, Kreuzschifffahrtunternehmen oder die Systemgastronomie gehören zu Ihren möglichen Arbeitgebern. Hier können Sie, nachdem Sie erste Berufserfahrungen gesammelt haben, zum Beispiel Aufgaben im Marketing, Projektmanagement, Controlling oder Personalmanagement übernehmen.

Der Tourismus bietet weltweite Einsatzgebiete und zahlreiche berufliche Richtungen. Natürlich sind Fremdsprachen für einen internationalen Arbeitsmarkt unverzichtbar. Daher lernen Sie bei uns Business Englisch, Spanisch und fakultativ eine dritte Fremdsprache.

Kosten und Finanzierung


Einmalige Aufnahmegebühr: derzeit 80,00 €

Kopierkosten: derzeit 40,00 €/ Jahr

Weitere Kosten: Dienstkleidung, Gesundheitsbelehrung und Handwerkszeug

Schulgeld: 150,00 €/ Monat (beinhaltet die Ausbildung zum Hotelfachmann (w/m) und die Teilnahme an der Interessengemeinschaften für das HOGA Examen)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Kosten (Schulgeld, Miete, Fahrtkosten etc.) zu decken. Auf einige Möglichkeiten möchten wir Sie hinweisen. Das jährliche Schulgeld ist bei der Einkommenssteuererklärung der Erziehungsberechtigten absetzbar. Gute Noten und langjährige Treue zahlen sich bei uns aus. Mit unserem Bonussystem können Sie bis zu 50 % im 1. Jahr von Ihrem Schulgeld gutgeschrieben bekommen. Es besteht der Anspruch auf Kindergeld, auch nach dem 18. Lebensjahr, solange sich das Kind in der Aus- bzw. Weiterbildung an unserer Schule befindet bis max. zum 25. Lebensjahr.

Die Aus- und Weiterbildungen an unseren HOGA Schulen sind förderfähig gemäß dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) bzw. dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Es kann ein Antrag auf "Schüler-BAföG" (Aus- und Weiterbildung), "Meister-BAföG" (nur bei Weiterbildung) bzw. "Bildungskredit" (Aus- und Weiterbildung) gestellt werden. Auch die Schülerbeförderungskosten (Fahrtkosten) können auf Antrag erstattet werden.

Durch den Status "Schüler", den Sie während der Aus- und Weiterbildung an der HOGA haben, sind Ihnen vor allem im Freizeitbereich viele Möglichkeiten mit ermäßigten Preisen (z.B. Eintritts- und Fahrkarten) geboten.

Nähere Informationen erhalten Sie auf den offiziellen Internetseiten:

Wichtige Termine für Interessenten der Hotelmanagementschule


Aufgrund der großen Nachfrage, empfehlen wir allen Interessenten Ihre Bewerbung zeitnah an uns zu schicken. Wir haben keine Bewerbungsfrist und bearbeiten jede Bewerbung individuell und umgehend.

Messepräsenz

  • 03.-04.09.2016HORIZON Leipzig – Congress Center Leipzig, Messe- Allee 1, 04356 Leipzig
  • 14.09.2016A(u)ktionstag Unternehmen der OS Wilsdruff - Vereinshaus Wilsdruff
  • 17.09.2016Ausbildungsbörse STARTKLAR – BOS Spremberg, Wirthstraße 1, 03563 Spremberg
  • 23.-24.09.2016Perspektiven 2016 – Messe Magdeburg, Tessenowstraße 9, 39114 Magdeburg
  • 26.10.2016 Praktikums- und Lehrstellenbörse Prohlis – 121. OS, Gamigstraße 28,01239 Dresden
  • 04.-05.11.2016 - Azubi- und Studientage Leipzig, Leipziger Messe, Messe- Allee 1, 04356 Leipzig
  • 05.11.2016Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse  – Holbeinstraße 68, 01307 Dresden
  • 16.-17.11.2016Forum Berufsstart Erfurt – Messe Erfurt, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt
  • 19.11.2016Onkel Sax Ausbildungsmesse - Akademie für Berufliche Bildung, Blochmannstrasse 2, 01069 Dresden
  • 06.-07.01.2017 - Impuls Cottbus - Messe Cottbus, Vorparkstraße 3, 03042 Cottbus
  • 13.-14.01.2017 - Chance 2017 - Halle Messe, Messestr. 10, 06116 Halle
  • 20.-22.01.2017 - KarriereStart 2017 - Messe Dresden, Messering 6, 01067 Dresden
  • 28.-29.01.2017 - Zukunft Hier - Stadthalle Zwickau, Bergmannstraße 1, 08056 Zwickau
  • 18.03.2017 - Stuzubi Leipzig - Kongresshalle am Zoo, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig
  • 09.-10.05.2017 - Vocatium Dresden - Flughafen Dresden
  • 11.-12.05.2017 - Vocatium Chemnitz/Zwickau - LUXOR Kongress- und Veranstaltungszentrum, Hartmannstraße 9-11, 09111 Chemnitz
  • 07.-08.06.2017 - Vocatium Leipzig/Halle - Globana Trade Center, Münchener Ring 2, 04435 Schkeuditz/Leipzig
Änderungen vorbehalten.

An der Hotelmanagementschule bewerbenDie Hotelmanagementschule der HOGA ist die beste Wahl, weil:

  • unser HOFA mit Tourismusmanagement nicht nur für Berufe in der Hotellerie qualifiziert - das breite Spektrum der Tourismusbranche deckt neben Hotels auch unter anderem die Event-, Airline-, Kreuzschifffahrt- und Reiseveranstaltungsbranche ab
  • unsere Schüler während ihrer Ausbildung durch die Fächer "Business Englisch" und "Spanisch" auf eine internationale Karriere vorbereitet werden
  • das dritte Ausbildungsjahr ein, auf Wunsch von der HOGA vermitteltes, 6 bis 8-monatiges Auslandspraktikum beinhaltet, welches ideal zum Knüpfen von beruflichen Kontakten ist und unseren Schülern die Möglichkeit gibt, die bereits erlernten Kenntnisse in einem angesehenen Unternehmen anzuwenden
  • unsere Schüler durch die Fächer des HOGA Examens schneller in Führungspositionen gelangen können, als Hotelfachleute ohne zusätzliche Wissensvermittlung
  • unser HOFA mit Tourismusmanagement, unter gewissen Voraussetzungen, mit einem verkürzten Bachelorstudiengang am University College of Birmingham, der FH Dresden oder an der Les Roches International School of Hotel Management (Schweiz) ergänzt werden kann

FAQs - häufig gestellte Fragen zur Hotelmanagementschule


Wie setzen sich die Klassen zusammen? Das ist jedes Jahr ein wenig unterschiedlich. Im Regelfall haben die Klassen ein ausgewogenes Herren-Damen-Verhältnis. Die Schüler der Hotelmanagementschule sind im Regelfall zwischen 17 und 25 Jahre alt und kommen aus allen Teilen Deutschlands.

Wann beginnt der Unterricht? Die meisten Unterrichtstage beginnen um 08:15 Uhr. Es gibt jedoch auch vereinzelte Stunden, die um 07:20 Uhr beginnen. Einen exemplarischen Stundenplan finden Sie im Online Sekretariat auf www.hoga-schulen.de – die Klassenbezeichnung ist in diesem Fall „TOMA 15“ oder „TOMA 16“.

Bieten Sie auch Unterkünfte für auswertige Schüler? Nicht direkt. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der KLK Vermietungsgesellschaft zusammen, die möblierte WG´s und Einraumwohnungen vermietet. Die KLK hat sich über die Jahre auf die Bedürfnisse der HOGA-Schüler spezialisiert und ist daher unser Exklusivpartner.

Gib es eine Uniform? Nein. Als künftige Führungspersönlichkeiten sollten Sie sich dennoch angemessen kleiden. Bei unseren Schülern hat sich ein Hemd und ein Blazer bzw. Jacket bewährt.

Muss ich mich um meinen Praktikumsplatz selber kümmern? Nein. Die Vermittlung, Organisation, Betreuung und Auswertung der Praktika in Dresden, übernehmen wir für Sie. Es ist unser Anspruch, Sie in Praktikumsbetriebe zu vermitteln, von denen wir wissen, dass Sie etwas lernen und bei denen Sie nicht „verheizt“ werden. Daher liegt die Praktikumsplatzsuche in Dresden in unseren Händen. Weiterhin legen wir viel Wert auf Kontinuität. Dies bedeutet, dass Sie den Praktikumsbetrieb nur im Ausnahmefall wechseln sollten – dies erfolgt nach Rücksprache mit den Verantwortlichen an der HOGA. Ihr Auslandspraktikum können Sie sich auf Wunsch selbst suchen oder von den vielen Kontakten der HOGA in Ausland profitieren. Alternativ vermitteln wir Sie auch gern persönlich ins Auslandspraktikum.

Warum gibt im ersten Jahr so viele Praktika und im zweiten so wenige? Das erste Jahr steht im Zeichen der Hotelfachausbildung. Die Praktika helfen Ihnen, das Erlernte in den Praxiskabinetten der HOGA zeitnah im Praktikumsbetrieb anzuwenden und umzusetzen. Weiterhin benötigen Sie diese Praxiszeiten, um zur abschließenden IHK Prüfung zugelassen zu werden. Das zweite Jahr konzentriert sich dann auf die Managementausbildung. Sie können also ihre praktischen Erfahrungen nutzen, um verschiedene Managementprozesse besser zu verstehen. Da die Managementausbildung sehr komplex und anspruchsvoll ist, schicken wir Sie erst im dritten Jahr wieder ins Praktikum

Wie ist es mit Kost & Logis im Auslandspraktikum und Versicherung? Das hängt von dem jeweiligen Unternehmen und dem Praktikumsort, sowie Ihre Verhandlungen mit dem Betrieb ab. Im Regelfall erhalten Sie im Ausland eine Unterkunft und ein Praktikantengehalt – eine allgemeine Garantie kann man hierfür jedoch nicht aussprechen.

Ist der Unterricht computergestützt bzw. kann ich meinen Computer mit in den Unterricht bringen? Grundsätzlich ist das möglich. Wir arbeiten momentan daran, alle Schulhäuser mit flächendeckendem WLAN für unsere Schüler auszustatten. Wie der Laptop im Unterricht eingesetzt wird, variiert von Fach zu Fach. Diese Entscheidung trifft der jeweilige Dozent bzw. der Fachlehrer.

Bis wann muss ich meine Bewerbung einreichen? Wir haben keinen Bewerbungsstichtag. Wir kümmern uns zeitnah um jede eingehende Bewerbung und laden die Bewerber zu Vorstellungsgesprächen ein. Durch die große Nachfrage füllen sich die Klassen relativ schnell, so dass wir jedem Interessenten empfehlen, sich möglichst zeitig um eine Bewerbung und dem damit verbundenen Informationsgespräch zu bemühen.

Mit welchen Hotels arbeitet die HOGA zusammen? Wir arbeiten ausschließlich mit verlässlichen und kompetenten Partnern zusammen, mit denen wir jahrelange Kooperationen pflegen. In Dresden sind dies derzeit über 20 Hotels, die sich im Drei- bis Fünf-Sterne-Segment befinden. Welches Hotel zu welchem Schüler passt, entscheiden wir nachdem wir den Schüler in den Praxisphasen im Berufspraktischen Unterricht beurteilen konnten. Im Ausland befinden sich fast alle unsere Partner im First Class und Luxus Segment.

Was beinhaltet die praktische Ausbildung? Der praktische Unterricht spielt sich in unseren Lehrkabinetten ab. Dabei lernen Sie alle Abläufe des operativen Geschäfts eines Hotelfachmanns (w/m). Serviceabläufe, Beratungsgespräche, Empfang und die Zubereitung einfacher Gerichte sind hier der Schwerpunkt. Da Sie im Lehrkabinett keinen direkten Gästekontakt haben, können Sie ohne Druck und Angst Ihre ersten Gehversuche in der Hotellerie unternehmen, bevor Sie das Gelernte dann im Praktikum anwenden können.

Kann ich mit dieser Ausbildung nur in der Hotellerie arbeiten? Nein. In der Regel sind unsere Absolventen noch sehr jung, wenn sie ihre Ausbildung an der HOGA beenden. In diesem Alter bereits einen Berufsabschluss, einen Bachelorabschluss sowie Praxis- und Auslandserfahrung vorweisen zu können, ist eine seltene Kombination, welche Ihnen auf dem Arbeitsmarkt viele Türen öffnen kann. Viele Absolventen nutzen diese Berufsausbildung als Sprungbrett in andere Branchen wie z.B.: Tourismus, Eventmanagement, Verkauf & Vertrieb und diverse Dienstleistungsbereiche. Die Ausbildung an der HOGA ist auch darauf ausgelegt, dass sie nicht nur den Hotellerie-Bereich kennen lernen, sondern die Tourismusbranche im Generellen.